+49 (0) 40 75366115 info@uniquereisen.de
Slider 1
Usbekistan
Slider 1
Usbekistan
Slider 1
Usbekistan
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

VHS Bildungsreise: Usbekistan

Usbekistan, das Land zwischen Orient und Oxident ist geprägt durch seine märchenhafte Architektur der Timuriden mit ihren blauen Kuppeln, verzierten Minaretten und glasierten Kacheln. Daneben bietet es grandiose Naturschönheiten, so zum Beispiel das Ferganatal mit seinen grünen Wiesen und schneebedeckten Bergen, gegensätzlich hierzu die kargen Wüsten im inneren des Landes. Auf dieser Reise entlang der historischen Seidenstraße erörtern wir aber auch den bis heute andauernden politischen Wandlungsprozess Usbekistans. In Gesprächen mit Menschen erfahren wir auch viel über den gesellschaftlichen Wandel des Landes.

Ihre Ansprechpartnerin für diese Reise

„Als Diplom-Geographin habe ich meine Leidenschaft zum Beruf gemacht: das Reisen. Ganz nah (Dänemark) und ganz fern (Australien, Neuseeland und Hawaii) liegen meine Lieblingsländer. “

Telse Franitza
+49 (0) 40 75366115
tfranitza@uniquereisen.de

pro person1.899,- €

06.10.2021 bis 16.10.2021

05.10.2022 bis 15.10.2022

Preis p.P. im Doppelzimmer: 1.899,- €
Einzelzimmerzuschlag: 280,- €
Termin: 06.10.21 bis 16.10.21
Reisebegleitung: UNIque Bildungsreisen
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Anmeldeschluss: 06.09.2021

Termin: 05.10.22 bis 15.10.22
Reiseleitung: Wolfgang Pohl
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
Anmeldeschluss: 05.09.2022

Highlights der Bildungsreise

Bildungspolitische Treffen

Gespräch mit der Pfarrerin der evangelisch-christlichen Gemeinde über das Leben als Minderheit in einem muslimischen Land
Besuch einer Seidenmanufaktur
Mittagessen in einer Yurte in der Wüste
Gespräch mit Frauen deutscher Vorfahren im kulturellen Begegnungszentrum
Abendessen bei einer usbekischen Familie und Gespräch über das Familienleben in Usbekistan
gespräch mit der Pfarrerin der evangelisch-christlichen Gemeinde über das Leben als Minderheit in einem muslimischen Land
Besuch einer Seidenmanufaktur
Mittagessen in einer Yurte in der Wüste
Gespräch mit Frauen deutscher Vorfahren im kulturellen Begegnungszentrum
Abendessen bei einer usbekischen Familie und Gespräch über das Familienleben in Usbekistan

Reiseverlauf in Usbekistan

Tag 1: Flug nach Taschkent
Sie fliegen ab Deutschland über Istanbul nach Taschkent.
Tag 2: Willkommen in Usbekistan
Ankunft am Reiseziel der Bildungsreise nach UsbekistanAm Flughafen begrüßt Sie Ihr Reiseleiter und begleitet Sie in Ihr Hotel. Nach dem Frühstück erleben Sie die Hauptstadt Usbekistans, eine Metropole zwischen Tradition und Moderne. Sie lernen heute die Pfarrerin der Evangelischen Gemeinde, Ludmilla Schmidt, kennen und führen mit ihr ein interessantes Gespräch über das Leben von Christen im Land.* (F, A)
Tag 3: Das Goldene Tal
Das Goldene Tal als Programmpunkt der Bildungsreise in UsbekistanIhr Tagestrip führt Sie zunächst über den 2.060 m hohen Kamtschik Pass nach Kokand. Sie besichtigen u.a. die Sommerresidenz des letzten Emir-Hudoyar Khan. Weiter geht es ins Fergana Tal und nach Rishtan zu einer örtlichen Keramikschule. (F, A)
Tag 4: Fergana Tal
Das Fergana Tal wird auch das Goldene Tal genannt. Dieses fruchtbare Tal mit seinen kleinen Städten ist bekannt für den Anbau von Wein und Obst sowie für seine Seidenproduktion. Der Besuch der Seidenmanufaktur in Margilan ist sicher ein UNIque-Moment.
Nachmittags reisen Sie zurück nach Taschkent. (F, A)
Tag 5: Chiwa
Besuch von Chiwa in Usbekistan während der BildungsreiseMorgens fliegen Sie nach Urgentsch und fahren nach Chiwa, eine der großartigsten Städte an der Seidenstraße. Sie wird als Freilichtmuseum bezeichnet, da sie seit ihrer Erbauung unverändert ist. Der historische Kern steht unter dem Schutz der UNESCO. Bewundern Sie die zahllosen türkisen Fliesen, orientalischen Ornamente der Gebäude und feilschen auf dem Basar mit den Verkäufern. (F, A)
Tag 6: Ein Tag in der Wüste
Ausflug in die Wüste. Es geht zu den alten Festungsruinen, den sogenannten Qalas, die verlassen in der Wüste liegen. Ein weiterer UNIque Moment: ein Mittagessen in einer Jurte neben den Ruinen. (F, M, A)
Tag 7: Auf der Seidenstraße
Während der Bildungsreise Kultur und Geschichte erfahren in Buchara, UsbekistanSie reisen ca. 8h durch die Wüste Kisilkum nach Buchara. Ihr Reiseleiter hat viel über die Geschichte und Kultur des Landes sowie die Traditionen der über 100 verschiedenen Volksgruppen Usbekistans zu berichten. Am Abend erreichen Sie die Oasenstadt. (F, A)
Tag 8: Buchara

Genuss von usbekischen Spezialitäten in Buchara während der BildungsreiseDie „blaue“ Stadt war einer der wichtigsten Knotenpunkte der Seidenstraße und gilt als eine der ältesten Städte sowie als Zentrum des Islams. Genießen Sie den Stadtspaziergang, die blauen Kuppeln und Fassaden der prächtigen Medresen. Sie erwartet heute ein Treffen mit Frauen deutscher Vorfahren im kulturellen Begegnungszentrum. Während Ihres Abendessens mit usbekischen Spezialitäten erleben Sie eine Folklore Show. (F, A)

Tag 9: Auf dem Weg nach Samarkand
Bildungsreise nach UsbekistanMärchenhaftes Samarkand: Im Mittelalter galt sie als eine der schönsten Städte der Welt und hat bis heute nicht an Reiz verloren. Sie sehen u.a. die Bibi Chanim Moschee, die einst zu den größten Bauwerken ihrer Art in der islamischen Welt zählte. Zu Gast bei einer usbekischen Familie essen Sie zu Abend. (F, A)
Tag 10: Die Perle Zentralasiens
Besichtigung von Samarkand und dessen HighlightsSamarkand am zweiten Tag ist ebenso wunderbar. Sie besichtigen das Afrosiab Museum, die berühmte Ulughbek Sternwarte sowie die Totenstadt Shakhi Zinda und besuchen eine Papiermanufaktur sowie einen Weinkeller. Anschließend Besuch im Institut für Karakulschafe und Gespräche.*
Lassen Sie bei einem Abschiedsabendessen die Reise ausklingen. (F, A)
Tag 11: Rückflug nach Deutschland

Morgens erfolgt der Transfer zum Flughafen und Sie fliegen von Samarkand nach Deutschland.

Impressionen der Bildungsreise

Preise & Leistungen

Übersicht

Preis p.P. im Doppelzimmer: 1.899,- €
Einzelzimmerzuschlag: 280,- €
Termin: 06.10.21 bis 16.10.21
Reisebegleitung: UNIque Bildungsreisen
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Anmeldeschluss: 06.09.2021

Termin: 05.10.22 bis 15.10.22
Reiseleitung: Wolfgang Pohl
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
Anmeldeschluss: 05.09.2022

Ihre Reiseleitung für diese Reise

Wolfgang Pohl

„Natur- und Kulturräume verstehen lernen. Sich mit allen Sinnen dem Neuen öffnen“

Über Wolfgang Pohl

Seit dem Studium der Geowissenschaften ist Wolfgang Pohl im ständigen Einsatz als wissenschaftlicher Reiseleiter unterwegs und auf allen fünf Kontinenten zu Hause. Seine Begeisterung für fremde Kulturen wird Sie gleich vom ersten Tag an mitreißen und sein scheinbar unendliches Wissen über die Reiseziele verblüfft uns und unsere Gäste immer wieder aufs Neue.
U.a. leitete Wolfgang Pohl Studienreisen für Veranstalter wie die Gesellschaft für Geographie und Geologie Bochum, Deutscher Schulgeographenverband, VHS Iserlohn, VHS Arnsberg/Sundern und Senaka, VHS Borken und VHS Düsseldorf.
Wir freuen uns sehr, dass wir Wolfgang für UNIque Bildungsreisen gewinnen konnten!

Inkludierte Leistungen

  • Flug mit Turkish Airlines (Economy Class) ab/bis Frankfurt bis Tashkent/ ab Samarkand inkl. aller in Deutschland anfallenden Steuern und Gebühren
  • Inlandsflug von Taschkent nach Urgentsch
  • Transfers in komfortablen, klimatisierten Reisebussen
  • 9 Übernachtungen in guten, ausgesuchtenMittelklasse Hotels
  • Verpflegung: Halbpension ( F= Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Alle Eintritte und Ausflüge laut Reiseverlauf
  • Lokale deutschsprechende lizensierte Reiseleitung
  • Reiseleitung ab/bis Deutschland durch UNIque Bildungsreisen 2021 / Herrn Wolfgang Pohl 2022
  • Visaeinholung durch UNIque Bildungsreisen
  • 1x Reiseliteratur pro Zimmer

Nicht inkludierte Leistungen

  • Reisenebenkosten für Getränke und zusätzliche Mahlzeiten
  • Trinkgelder für lokale Reiseleiter und Fahrer

optional buchbare leistungen

  • Rail & Fly Ticket € 80,- p.P. ab/bis allen deutschen Bahnhöfen (Hin- und Rückfahrt)
  • Flug ab/bis anderen deutschen Flughäfen nach Istanbul auf Anfrage ggf. gegen Aufpreis (Hamburg, München, Hannover, Düsseldorf, Berlin etc.)
  • Versicherungen

Anreise & Hotels

Hotelliste

Tashkent: 2 Nächte im Hotel Krokus Plaza ****
Fergana: 1 Nächte im Hotel Asia Fergana ****
Chiwa: 2 Nächte im Hotel Orient Star ***
Buchara: 2 Nächte im Hotel Fatima ***
Samarkand: 2 Nächte im Hotel Arba ***
Vorbehaltlich Änderungen

Flüge mit Turkish Airlines

Hinflüge am 06.10.2021:
Frankfurt – Istanbul 19:00 – 23:05 TK594
Istanbul – Tashkent 00:55 – 07:10+1 TK368
Rückflüge am 16.10.2021:
Samarkand – Istanbul 05:45 – 08:50 TK373
Istanbul – Deutschland 10:40 – 12:55 TK1551

Hinflüge am 05.10.2022:
Frankfurt – Istanbul 19:00 – 23:05 TK594
Istanbul – Tashkent 00:55 – 07:10+1 TK368
Rückflüge am 15.10.2022:
Samarkand – Istanbul 05:45 – 08:50 TK373
Istanbul – Deutschland 10:40 – 12:55 TK1551
Vorbehaltlich Änderungen

Häufig gestellte Fragen

Benötige ich ein Visum für die Einreise nach Usbekistan?
Nein, seit dem 15. Januar 2019 benötigen deutsche Staatsangehörige für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen kein Visum mehr für die Einreise nach Usbekistan. Nach Informationen der usbekischen Botschaft in Berlin gilt dies unabhängig vom Reisezweck. Zudem wird ein Reisepass benötigt, der noch mindestens drei Monate über das Ausreisedatum hinaus gültig ist. Für Reisende anderer Nationalitäten gelten möglicherweise gesonderte Einreisebestimmungen. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem zuständigen Konsulat.
Gibt es Kleidervorschriften für Usbekistan?
Usbekistan ist überwiegend muslimisch geprägt, allerdings werden die strengen Vorschriften des Korans relativ locker gehandhabt. So gelten für Touristen keine Bekleidungsvorschriften. Wir empfehlen während unserer Rundreisen durch das Land besonders in den wärmeren Monaten auf dezente Kleidung zu achten – zumindest Schulter und Knie sollten bedeckt sein
Wie ist die Infrastruktur in Usbekistan?
Bei dem Land handelt es sich um ein Entwicklungsland, das noch lange nicht so weit entwickelt ist, wie viele europäische Länder. So kann man auch die Straßen und Verkehrsmittel nicht mit europäischen Standards vergleichen. Besonders abseits der Hauptverbindungen sind die Straßenverhältnisse daher recht holprig und eng. Allerdings besitzen die schmalen Gassen Charme. Oft werden an kleinen Ständen Kleidung und Souvenirs verkauft.
In den größeren Städten wie z.B. in Taschkent und Samarkand findet man schon einige recht gute Hotels. Während Ihrer Rundreise werden Sie jedoch feststellen, dass auch hier die Standards noch meist nicht denen vieler europäischer Unterkünfte entsprechen. Besonders im ländlichen Raum Usbekistans werden auch die Unterkünfte einfacher und hier ist Komfortverzicht nötig. Doch manch einfache, charmante Unterkunft mit familiärem Charakter bringt einem das Land näher und ist gemütlicher als Häuser großer meist internationaler Hotelketten.
Was isst man in Usbekistan?
Die Herkunft der usbekischen Rezepte lässt sich teilweise hunderte von Jahren zurückverfolgen. Und traditionelle Rituale beim Zubereiten der Speisen sind nach wie vor üblich. Aufgrund der vielen ethnischen Gruppen, die in Usbekistan leben, ist die lokale Küche des Landes sehr reich und vielfältig. Ein Grundnahrungsmittel ist das usbekische Brot, ein Fladenbrot, dass an den Innenwänden eines großen Tonofens gebacken wird und früher als heilig galt. Zudem wird in Usbekistan sehr viel Reis gegessen. Die Küche des Landes wird von verschiedenen Fleischsorten dominiert. Hauptsächlich sind dies Huhn, Rind und Hammel. Schweinefleisch wird aufgrund der muslemischen Kultur eher selten angeboten. In den Restaurants in Taschkent und Samarkand findet man es aber durchaus auf den Speisekarten. Auch wenn in vielen Gerichten neben Fleisch und Reis auch viel Gemüse verarbeitet wird, gibt es zurzeit noch keine vegetarische Esskultur in Usbekistan. Die Küche des Landes ist nicht scharf.
Das Nationalgericht, Plow, isst man zu allen Gelegenheiten. Die Hauptzutat ist Reis, doch Plow schmeckt durch seine Zutaten immer wieder anders. Das machen die Beigaben von Hammelfleisch oder Fisch, von vielerlei Gemüse, Zwiebeln und Knoblauch, natürlich auch von den unterschiedlichsten Gewürzen oder aber von Obst. Ob in Taschkent oder in Buchara, im Ferghana Tal oder in Urgentsch, Plow ist nicht gleich Ploch. Je nach Region und Koch kann es sich sehr voneinander unterscheiden.
Zum Nachtisch gibt es Obst oder getrocknete Früchte – und vor allem die Halwa. Diese besteht aus Nüssen, Mehl und viel, viel Zucker.

Worauf warten Sie? Schreiben Sie uns!

Datenschutz*

(*) Pflichtfeld